* JAGALAH SPORTIFITAS DIMANA BUMI DIPIJAK DI SITU LANGIT KITA JUNJUNG LOYALITAS TANPA BATAS

Sejarah Club ZHEMA Kebumen

Dalam Perlombaan Club Basket Mandasportcenter lebih dikenal dengan CLUB ZHEMA. Event atau lomba-lomba cabang bola basket [...]

Taktik dan Strategi Bola Basket

Dalam seluruh bentuk olahraga sering kita jumpai orang membicarakan masalah TAKTIK DAN STRATEGI . Inti dari penggunaan taktik dan strategi [...]

Cara Bermain Bola Basket ...

Untuk pemula sebaiknya pertama-tama berlatih dribble menggunakan tangan kanan setelah mahir bisa berlatih menggunakan tangan kiri [...]

Teknik Dasar Bola Basket

Ada beberapa teknik dasar dalam olahraga bola basket yakni: passing dan catching,dribbling, shooting, pivot, jump stop,dan rebound [...]

Teknik Dasar Bola Voli

Setiap Pemain Bola voli harus menguasi teknik dasar bola voli. Penguasaan teknik tersebut harus dilakukan dengan latihan terus menerus [...]

NILAI LUHUR PENCAKSILAT

MAAF INI PAKE BHS LONDO
Werte und Entwicklung des Pencak Silat Inhalt 1. Vorwort 2. Die Geschichte des Pencak Silat 3. Die Philosophie des Pencak Silat 4. Die Arten und Stilrichtungen des Pencak Silat 5. Die Schulen und Pendekar des Pencak Silat 6. Forschung und Dokumentation des Pencak Silat 7. Entwicklung und Verbreitung von Pencak Silat 8. Gefahren für Pencak Silat 9. Folgerung und Schlußwort Vorwort Pencak Silat ist ein zusammengesetztes Wort. Pencak und Silat haben die gleiche Bedeutung und bilden einen Teil der Kultur der Völker der malaiischen Rasse, das heißt der ethnischen Gruppe der ursprünglichen Einwohner von Indonesien, Malaysia, Singapur und Brunei Darussalam. Das Wort Pencak wird im allgemeinen von der Bevölkerung der Insel Java benutzt, während das Wort Silat im allgemeinen in den anderen Regionen Indonesiens, sowie in Malaysia, Singapur und Brunei Darussalam verwendet wird. Die Verschmelzung der Wörter Pencak und Silat in ein einziges Wort erfolgte zum ersten Mal, als im Jahre 1948 in Surakarta eine Organisation der Vereinigung von indonesischen Pencak- und Silat-Schulen gegründet wurde, die sich Ikatan Pencak Silat Indonesia (IPSI) (Indonesische Pencak Silat Vereinigung) nannte. Seit diesem Zeitpunkt wird Pencak Silat in Indonesien als offizieller Name verwendet. Dieser Name wird auch von Schulen in vielen anderen Ländern benützt, die die indonesische Form von Pencak und Silat lehren. Auf internationaler Ebene wurde Pencak Silat offiziell verwendet seit der Gründung der internationalen Föderation in Jakarta im Jahre 1980 unter dem Namen Persekutuan Pencak Silat Antarabangsa, abgekürzt PERSILAT (International Pencak Silat Federation).
Die Wörter Pencak und Silat werden jedoch aufgrund von dialektischen Angewohnheiten auch separat als Einzelausdrücke verwendet. Die folgende Analyse ist eine Zusammenfassung einiger wichtiger Punkte in der Entwicklung von Pencak Silat: Geschichte, Philosophie, Arten, Stile, Schulen und Pendekar, Forschung und Dokumentation, Entwicklung und Verbreitung sowie Bedohungen für das Pencak Silat. Diese Analyse wird dann in einer Schlußfolgerung zusammengefaßt. Die Geschichte des Pencak Silat Die grundlegenden Bedürfnisse des Menschen sind Sicherheit und Wohlstand. Zur Deckung dieser Bedürfnisse erfand und entwickelte der Mensch verschiedene Mittel (Techniken) und Ausrüstungsgegenstände. Die Erfindungen betreffend die Sicherheit des Menschen sind Mittel und Ausrüstungen zur Bekämpfung und Überwindung aller Arten von Bedrohungen, Herausforderungen, Hindernissen und Belästigungen. Solche Mittel umfassen, unter anderem, den sogenannten jurus und Waffen. Jurus ist eine Technik wirkungsvoller physischer (körperlicher) Bewegungen zur Selbstverteidigung oder zum Angriff mit oder ohne Waffe. Diese frühe Form war sehr einfach und stellte eine lmitation der Bewegung eines Tieres dar, angepaßt an die menschliche Anatomie. In der Folge ergab sich eine ständige Entwicklung, einhergehend mit der Entwicklung der menschlichen Kultur. Auch die verwendeten Waffen entwickelten sich in derselben Art und Weise. Die ethnischen Gruppen im Malaiischen Archipel sind Agrarvölker, deren soziale Zusammengehörigkeit durch ein sogenanntes paguyuban, Gemeinschafts-System, geprägt wird. Die sozialen Eigenheiten und Zusammenhänge eines solchen Systems haben die Weisheit und den Lebensstil geformt, wonach den religiösen Werten, den Prinzipien und der Moral des Volkes ein hoher Stellenwert zukommt. Gemäß dem oben genannten sozialen System sollten Jurus in einer verantwortungsvollen Art und Weise angewandt werden. Dies kann nur dann bewerkstelligt werden, wenn der Ausübende sich selber unter Kontrolle hat. Jurus wurden zur Selbstverteidigung benutzt. Der Mensch hat aber auch Mittel (Techniken) und Ausrüstungen verschiedenster Art erfunden, um einen gewissen Wohlstand (oder Wohlbefinden) zu erreichen; zum Beispiel, indem Jurus zu einer künstlerischen Sportart entwickelt wurde, die sowohl körperliches als auch geistiges Wohlbefinden herbeiführen kann. Im Laufe ihrer sozialen und kulturellen Entwicklung haben die ethnischen Gruppen im Malaiischen Archipel viele fremde Einflüsse in ihr Leben aufgenommen, die sich harmonisch mit den religiösen und moralischen Werten und Prinzipien vereinen. Im Zuge dieser Entwicklung wurde auch die hinduistische Philosophie integriert und in der Kontrolle und Anwendung von Jurus verwendet. Da diese angewandte Philosophie auf budi pekerti luhur oder edle Denkweise und Charaktereigenschaften ausgerichtet ist, wird sie auch die „Philosophie der Erhabenen Ethik“ genannt. Die Kontrolle der Selbstverteidigung und der künstlerische und sportliche Aspekt des Jurus mit der auf religiösen und moralischen Werten und Prinzipien beruhenden Philosophie wird Pencak Silat genannt. Die Identität von Pencak Silat wird daher von drei Hauptpunkten bestimmt: 1. Die Kultur der ethnischen Gruppen im Malaiischen Archipel als Quelle und Strukturgebung. 2. Die „Philosophie der Erhabenen Ethik“ als Geist und Motivation ihrer Anwendung. 3. Die Substanz von Pencak Silat selbst, die durch geistig-spirituelle (Selbstkontrolle), künstlerische und sportliche Aspekte sowie Aspekte der Selbstverteidigung zu einer Einheit kommt. Mit dieser Identität entstand Pencak Silat im 4. Jahrhundert, als die damaligen Königreiche die kulturellen Entwicklungszentren der in diesen Regionen lebenden ethnischen Gruppen im Malaiischen Archipel waren. Während dieser Zeit, in der sich zuerst die Hindu-Kultur, dann der Buddhismus und letztlich der Islam verbreitete, erfuhr Pencak Silat eine wesentliche Entwicklung und Verbreitung. Als die ethnischen Volksgruppen im Malaiischen Archipel unter der Herrschaft der Kolonialmächte aus Westeuropa standen, wurde der Unterricht von Pencak Silat beschränkt und dann verboten, da diese Philosophie als ein Mittel zur Stärkung von nationalen Strömungen angesehen wurde. Während der japanischen Besetzung erlaubte die Kolonialregierung eine freie Entwicklung der Kultur, um die Unterstützung des Volkes im Krieg gegen die Alliierten sicherzustellen. Zu dieser Zeit wurde Pencak Silat wieder wie am Anfang unterrichtet und erfreute sich einer weiteren Verbreitung. Nachdem die ethnischen Volksgruppen im Malaiischen Archipel sich von den Fremdherrschaften befreit hatten und unabhängige Staaten (Indonesien, Malaysia, Singapur und Brunei Darussalam) entstanden, nahm das Wachstum und die Verbreitung von Pencak Silat wesentlich zu, insbesondere nach der Gründung der nationalen Pencak Silat-Organisationen in diesen Ländern: Ikatan Pencak Silat Indonesia (IPSI) - Indonesian Pencak Silat Association, Persekutuan Silat Kebangsaan Malaysia (PESAKA) - Malaysian National Silat Federation, Persekutuan Silat Singapore (PERSISI) - Singapore Silat Federation, Persekutuan Silat Brunei Darussalam (PERSIB) - Brunei Darussalam Silat Federation. Pencak Silat verbreitete sich auch außerhalb der ursprünglichen Länder, insbesondere nach der Gründung von Persekutuan Pencak Silat Antarabangsa (PERSILAT) - International Pencak Silat Association. Die Philosophie des Pencak Silat Die Philosophie des Pencak Silat wird auch Philosophie des budi pekerti luhur (edle Gesinnung und Charakter) genannt, da sie auf eine vollendete Ethik ausgerichtet ist. Gemäß dieser Philosophie kann eine friedliche, sichere, ordentliche und wohlhabende Gesellschaft kreiert werden, wenn alle Mitglieder sich an den Kodex der vollendeten Ethik halten. Dementsprechend ist die Lebensweise, die zum Prinzip gemacht werden sollte, diejenige, die eine edle Gesinnung und Charakter als solche bilden. Budi ist ein dynamischer psychologischer Aspekt, der die Elemente des cipta, rasa und karsa beinhaltet. Diese drei sind die dynamischen Formen des akal (Verstand), rasa (Sensibilität) und kehendak (Wille). Budi (Gesinnung) kann als eine Art pekerti (Charakter) betrachtet werden. Alle diese Eigenschaften müssen luhur (edel/vollendet/ideal) sein. Was durch die Ausbildung dieser vollendeten Ethik erreicht werden soll, ist die Fähigkeit zur Selbstkontrolle, insbesondere bei der Verwendung der Technik (jurus) der wirksamen physischen Bewegung zur Selbstverteidigung oder Angriff. Jurus sollte nur zur Erhaltung von Wahrheit (Rechtmäßigkeit), Ehrlichkeit und Gerechtigkeit benützt werden, in Verbindung mit religiöser Begeisterung und der menschlichen Sterblichkeit, sowie zur Schaffung von masyarakat tata-tentrem karta-rahaja (eine friedliche, sichere, ordentliche und wohlhabende Gesellschaft). Mit anderen Worten, die ethische Philosophie kann auch als selbstkontrollierte Philosophie bezeichnet werden. Mit dieser edlen Moral (Ethik) und der Fähigkeit zur Selbstkontrolle wird es dem Menschen möglich, seine hohen moralischen Verpflichtungen als Gottes Kreatur, Individuum, gesellschaftliche Kreatur und universelle Kreatur zu erfüllen, das heißt, sich Gott zu widmen, seine persönlichen Qualitäten zu verbessern, das Interesse des Volkes über seine eigenen Interessen zu stellen und seinen Lebensraum zu lieben. Ein Mensch, der seine edlen moralischen Verpflichtungen erfüllen kann, ist ein Mensch von hoher Würde. Die Arten und Stilrichtungen des Pencak Silat Basierend auf den Aspekten seiner inneren Substanz kann Pencak Silat in vier Arten unterteilt werden. Die Ausführung jeder dieser Arten des Pencak Silat hat ihre eigene Zielsetzung, und aufgrund dieser Zielsetzung wird die Ausführung einen bestimmten Aspekt unterstreichen, jedoch ohne die anderen Aspekte außer acht zu lassen. Die vier Arten des Pencak Silat sind: 1. Mental-spirituelles Pencak Silat oder selbstkontrolliertes Pencak Silat, dessen Ausführung den Zweck der Stärkung der Fähigkeit der Selbstkontrolle verfolgt und daher den mental-spirituellen Aspekt stärker hervorhebt. 2. Pencak Silat zur Selbstverteidigung, dessen Ausführung den Zweck der wirksamen Verteidigung verfolgt und daher den Aspekt der Selbstverteidigung stärker hervorhebt. 3. Kunst-Pencak Silat, dessen Ausführung den Zweck verfolgt, die Schönheit der Bewegung zu zeigen und daher den künstlerischen Aspekt stärker hervorhebt. 4. Sportliches Pencak Silat, dessen Ausführung den Zweck der körperlichen Fitneß und sportlichen Errungenschaften verfolgt und daher den sportlichen Aspekt stärker hervorhebt. Die anderen, nicht im Mittelpunkt stehenden Aspekte können mit unterschiedlichen Wichtigkeitsgraden gemessen werden; einige davon sind offensichtlich, andere wieder versteckt. Alle Arten von Pencak Silat haben daher immer vier Aspekte, die als Einheit zu betrachten sind. Pencak Silat hat verschiedene Stile (aliran). Ein aliran oder Stil hat eine unverkennbare und einzigartige Form mit bestimmten Merkmalen und läßt sich von anderen aliran unterscheiden. Wie immer die Durchführung eines bestimmten Stiles ist, die Werte der vier Aspekte von Pencak Silat, d.h. Ethik, Technik, Ästhetik und Sport als eine Einheit, müssen vorhanden und ersichtlich sein. Wenn dies nicht der Fall ist, sind die Werte des Pencak Silat verfehlt. Es ist nicht leicht, die Stilrichtungen des Pencak Silat zu unterscheiden, und nur Experten, die die einzelnen "Jurus" Techniken des Pencak Silat wirklich verstehen, sind dazu fähig. Der Unterschied in den Stilrichtungen betrifft nur den physischen Trainingsaspekt und nicht den mental-spirituellen und philosophischen Aspekt. Wie immer aber der Stil und die Art des Pencak Silat sein mögen, es wird immer inspiriert von der vollendeten ethischen Philosophie und besitzt einen mental-spirituellen Aspekt als Aspekt der Selbstkontrolle. Beim Pencak Silat der Selbstverteidigung gibt es Stile, die übernatürliche Kräfte bei der Ausführung ihrer jurus-Technik verwenden. Diese tenaga dalam (= innere Kraft) oder tenaga tambahan (= zusätzliche Kraft) ist eine Art der Stärkung des jurus oder der physischen Verletzbarkeit. Es gibt theoretische Erklärungen für diese „übernatürlichen Kräfte" und die Art und Weise, wie diese Fähigkeit zu erreichen ist; die Erklärung und deren Beweisführung sind jedoch nicht auf Ergebnisse intensiver wissenschaftlicher Forschung gestützt. Die Schulen und Pendekar des Pencak Silat Die Bedeutung der Pencak Silat-Schulen wird oft mit den Pencak Silat Stilrichtungen verwechselt. Die Pencak Silat-Schule ist eine Bildungseinrichtung, wo man berguru bzw. ein Schüler des Pencak Silat sein kann. Berguru oder Schüler sein hat die verwandte Bedeutung des intensiven Studiums (Lernen) und des Vorganges, der direkt und vollkommen von einem Lehrer beobachtet gelenkt und überwacht wird, so daß der Fortschritt der Fähigkeit und Moralität des Studenten klar verfolgt werden kann. Der Lehrer unterrichtet keinen Studenten, dessen Mentalität als unwürdig betrachtet wird. Aus diesem Grund war es in alten Zeiten nicht leicht, Student oder Mitglied in einer Pencak Silat-Schule zu werden. Schwierige und langwierige Tests betreffend die mentale Haltung wurden durchgeführt, bevor ein Schüler aufgenommen wurde. Entsprechend den Arten des Unterrichts von Pencak Silat gibt es folgende vier Kategorien von Pencak Silat-Schulen: 1. Die mental-spirituelle Pencak Silat-Schule, die ihren Schwerpunkt auf den mental-spirituellen Aspekt von Pencak Silat legt und einen hohen Grad an Fähigkeit zur Selbstkontrolle in den Schülern oder Mitgliedern heranbilden soll. 2. Die Pencak Silat-Schule der Selbstverteidigung, die ihren Schwerpunkt auf den Aspekt der Selbstverteidigung legt und eine hohe technische Geschicklichkeit in der Selbstverteidigung mit oder ohne Waffen heranbilden soll. 3. Die Kunst-Pencak-Silat-Schule, die ihren Unterricht auf den künstlerischen Aspekt von Pencak Silat konzentriert und dem Zweck dient, die Schönheit der Bewegung in der Durchführung von Pencak Silat hervorzustreichen, mit oder ohne traditioneller Musikbegleitung und mit oder ohne Waffengebrauch, gemäß den Regeln von wiraga (grundlegende Körperbewegungstechnik), wirasa (Kreativität und Improvisation), die die Körperbewegung noch schöner gestalten, und wirama (Harmonie und Übereinstimmung von Bewegung und Rhythmus der begleitenden Musik). 4. Die Schule des Sport-Pencak Silat, deren Unterricht sich auf den sportlichen Aspekt von Pencak Silat konzentriert zum Zwecke des Trainings der Pencak Silat-Techniken mit sportlichem Stellenwert und zur körperlichen Ertüchtigung oder Wettbewerb. Zum Zwecke des Wettbewerbs ist der Unterricht auf die geltenden Kampfregeln abgestimmt. Die Pencak Silat-Schulen der Selbstverteidigung sind die beliebtesten und bekanntesten von allen, wobei manche "innere Kraft“ oder körperliche Ausdauer und ähnliche Fähigkeiten lehren. Seit den 70er Jahren gibt es viele Selbstverteidigungs-Schulen die auch Sport-Pencak Silat lehren, um ihre Studenten für den Wettkampf auszubilden und es ihnen so zu ermöglichen, an Meisterschaften im Sport-Pencak Silat teilzunehmen. Im Selbstverteidigungs- und Kunst-Pencak Silat werden ebenso (internationale) Wettkämpfe abgehalten. Entsprechend den Anforderungen der modernen Entwicklung kann Pencak Silat in folgende drei Gruppen eingeteilt werden: 1. Die traditionelle Pencak Silat-Schule, deren wichtigste Kennzeichen unter anderem sind: 1. Die oberste Leitung der Schule wird vererbt. 2. Aufnahme der Studenten erfolgt nach selektiven Tests und einer strengen Probezeit. 3. Die Unterrichtsmethode ist monolog. 4. Verletzung der Schulvorschriften wird mit Entlassung des Studenten bestraft. 5. Gesetze und Vorschriften der Schule und des Unterrichts sind nicht schriftlich festgelegt. 6. Es werden keine Gebühren oder Beiträge von den Mitgliedern erhoben. 7. Die Kosten der Erhaltung der Schule werden vom Leiter (Besitzer) getragen. 2. Die Hauptkennzeichen der Schule des modernen Pencak Silat sind unter anderem: 1. Die Leiter und Funktionäre der Schule werden aus den Kadermitgliedern gewählt, die als verläßliche Kandidaten gelten. 2. Die Aufnahme von Studenten ist für alle offen und frei. 3. Es gibt keine Probezeit, sondern die Grundausbildung wird als erste Stufe betrachtet. 4. Die Erziehungsmethode ist dialog und analytisch. 5. Die Schulvorschriften werden durch Ermahnung mit vernünftigen Argumenten durchgesetzt. 6. Es liegen Richtlinien und schriftliche Weisungen betreffend die Schule und den Unterricht vor. 7. Es werden Gebühren oder Beiträge von den Mitgliedern erhoben, um die Unkosten der Schule zu decken. 3. Die Hauptkennzeichen der Übergangs-Pencak-Silat-Schulen sind unter anderem: 1. Die Leitung wird vererbt, aber die Funktionäre der Schule werden aus den Kadermitgliedern gewählt, die als verläßliche Kandidaten gelten. 2. Aufnahme der Studenten erfolgt durch Auswahl und jene, die aufgenommen werden, erhalten einen temporären Mitgliedsstatus. 3. Die Unterrichtsmethode ist dialog beschränkt, d.h. es werden keine prinzipiellen Dinge behandelt. 4. Die Schulvorschriften werden in einer einführenden Ansprache erläutert. 5. Es liegen Richtlinien und schriftliche Weisungen in beschränkter Anzahl betreffend die Schule und den Unterricht vor. 6. Es werden keine Schulgebühren erhoben, freiwillige Beiträge der Mitglieder werden jedoch nicht zurückgewiesen. 7. Die Erhaltungskosten werden vom Leiter und durch Beiträge gedeckt. Die Lehre der philosophischen Werte und der moralisch-spirituelle Unterricht wird in allen Pencak Silat-Schulen nicht separat durchgeführt, sondern wird während des Trainings in Form von kurzen Instruktionen gelehrt, wobei auch der Eid der Verbundenheit und Treue mit der Schule geschworen wird. Angesichts der steigenden Anforderungen der sozialen Entwicklung werden alle traditionellen und Übergangs-Pencak Silat Schulen in moderne Schulen, mit professionellen Aspekten von Management und Bildung, umgewandelt werden. Im allgemeinen ist die Qualifikation der Leiter der Pencak Silat Schulen Pendekar, das ist der höchste Status entsprechend dem Grad der Einstufung des Könnens und gemäß den Regeln (Prinzipien) oder der philosophischen Doktrin des Pencak Silat, die als leuchtendes Beispiel zu befolgen ist. In der modernen Schulgesellschaft wird der Ausdruck Pendekar als Titel oder Grad verwendet, der verliehen wird, wenn ein hoher Grad an Selbstverteidigungskönnen erreicht ist. Der Titel Pendekar kann mit "Meister" übersetzt werden. Oft ist der Grad „Meister“ noch in verschiedene Stufen unterteilt. Dieser Grad ist mit dem japanischen „Dan“ vergleichbar. Forschung und Dokumentation des Pencak Silat Bis heute gibt es keine erschöpfende wissenschaftliche Forschung oder Dokumentation über Pencak Silat. Allgemein kann gesagt werden, daß die bisherige Forschung und Dokumentation sich auf die technischen Aspekte des Pencak Silat konzentrierten. Die nicht-technischen Aspekte wurden wenig oder gar nicht behandelt, obwohl beide Aspekte als Einheit zu betrachten sind. Die weitestverbreiteten Bücher über Pencak Silat waren die Arbeiten von Amy Shapiro mit dem Titel "Martial Arts Language" (Die Sprache der Kriegskünste) und Don F. Draegers Werk "Weapons and Fighting Arts of the Indonesian Archipelago" (Waffen und Kampfkünste des indonesischen Archipels). In dem Buch von Amy Shapiro unterscheidet der/die Autor/in Pencak und Silat in deren Bedeutung. Nach Auffassung des/r Autor/in bedeutet Pencak wörtlich geübte und spezialisierte Körperbewegungen, und Silat heißt Kampf unter Verwendung von Pencak. Auch Don F. Draeger macht in seinem Buch eine Unterscheidung zwischen Pencak und Silat, wobei beide Aspekte jedoch nicht getrennt werden. Seiner Meinung nach, die sich auf die Überzeugung des Minangkabau-Volkes stützt, ist Pencak eine kunstvolle Bewegung des Körpers mit Variationen zur Selbstverteidigung, und Silat ist die Kampfanwendung von Pencak; Silat kann ohne Pencak nicht existieren; Pencak ohne Silat verliert seine Zielsetzung. Das Wort Pencak stamme von "pung-cha" aus der Shandong-Sprache. "Pung" bedeutet, eine Angriffsaktion abwehren und abdecken, während "cha" eine Beendigung durch eine Schlag-(Hau)-Aktion andeutet. Der erste Wortteil deutet auf eine herabstürzende Kraft hin, während der zweite Wortteil mehr eine drückende Kraft andeutet. Gemäß der im Vorwort gegebenen Erklärung allerdings stammen die Wörter Pencak Silat aus der Sprache der ethnischen Gruppen im Malaiischen Archipel und haben beiden dieselbe Bedeutung. Dies stimmt auch mit der Erklärung von Silat in dem von W.J.S. Poerwodarminto zusammengestellten Wörterbuch überein. In seinem Buch Sejarah Perkembangan Pencak Silat di Indonesia (Die Geschichte der Entwicklung von Pencak Silat in Indonesien) im glorreichen Zeitalter des Königreiches Sriwijaya schreibt Hisbullah Rachman, daß die Universität von Nalanda in diesem Land das Zentrum der Entwicklung des buddhistischen Glaubens und der Ausgangspunkt für die Verbreitung von Pencak Silat geworden war. Viele Chinesen kamen dorthin, um Pencak Silat zu lernen und dann in ihrem Land zu verbreiten. Die wichtigsten Bücher über Pencak Silat in indonesischer Sprache, die in Indonesien selbst weit verbreitet sind, wurden von Mariyun Sudirohadiprodjo, Moh. Djumali und Januarno geschrieben. Alle drei Bücher beinhalten eine technische Anleitung zum Erlernen und Trainieren des sportlichen Pencak Silat. Das in malaysischer Sprache abgefaßte und in Malaysia publizierte Magazin "Pendekar" schenkt der Information über Pencak Silat besondere Aufmerksamkeit. Das Magazin "Pencak Silat", veröffentlicht von Pengurus Besar (Central Board of the Indonesian Pencak Silat Association, Zentralausschuß der Indonesischen Pencak Silat Vereinigung), dessen erste Publikation im Mai 1990 erschien, befaßt sich ebenfalls mit diesen Aspekten. Information über Pencak Silat Techniken findet man auch in einer Vielzahl von Magazinen in verschiedenen Ländern. Entwicklung und Verbreitung von Pencak Silat Die Entwicklung und Verbreitung von Pencak Silat erfolgt durch die Pencak Silat-Schulen. Nach dem zweiten Weltkrieg wurden die Aktivitäten dieser Schulen in Indonesien, Singapur, Malaysia und Brunei Darussalam jeweils durch die nationalen Pencak Silat Organisationen in jedem Land koordiniert: IPSI, gegründet im Jahre 1948, PERSISI, gegründet im Jahre 1976, PESAKA, gegründet im Jahre 1983 und PERSIB, gegründet im Jahre 1987. In anderen Ländern wurden ebenfalls nationale Pencak Silat-Organisationen gegründet. Zur Koordinierung der verschiedenen Bemühungen zur Entwicklung und Verbreitung von Pencak Silat auf internationaler Ebene wurde am 11. März 1980 in Jakarta die Persekutuan Pencak Silat Antarabangsa (PERSILAT), also International Pencak Silat Federation bzw. Internationale Pencak Silat Vereinigung gegründet. Gemäß der Statuten dieser Organisation gibt es drei Arten der Mitgliedschaft in PERSILAT: 1. Anggota Pendiri oder Gründungsmitglieder, bestehend aus IPSI, PESAKA, PERSISI und PERSIB. 2. Anggota Gabungan oder Angeschlossene Mitglieder: nationale Pencak Silat-Organisationen, die Mitglied einer nationalen Sportorganisation sind und die als Mitglied in PERSILAT aufgenommen wurden. 3. Anggota Bersekutu oder Assoziierte Mitglieder: Pencak Silat-Organisationen, die noch nicht Mitglied einer nationalen Sportorganisation sind, die aber nach PERSILAT-Regeln berechtigt sind, ihr Land zu vertreten und als Mitglieder von PERSILAT anerkannt worden sind. Die deutsche Pencak Silat Vereinigung "Pencak Silat Union Deutschland" (PSUD) ist ein assoziiertes Mitglied von PERSILAT. Alle Bemühungen zur Entwicklung und Verbreitung sollten gleichzeitig die physischen, geistigen und philosophischen Aspekte berücksichtigen. Diese Ziele wurden jedoch noch nicht vollkommen erreicht. Nur beim Sport-Pencak Silat konnte in dieser Hinsicht ein Erfolg verzeichnet werden. Entwicklung und Verbreitung beim Sport-Pencak Silat erfolgt, unter anderem, durch die Abhaltung von Meisterschaften. In Indonesien organisiert die IPSI Meisterschaften, abwechselnd für Erwachsene und Jugendliche, außer in den Jahren, wo die Nationale Sportwoche stattfindet, bei der das Sport-Pencak Silat ebenfalls zur Austragung kommt. Seit 1987 ist Pencak Silat auch Teil der SEA Games. In den Jahren, in denen Pencak Silat bei den SEA Games ausgetragen wird, organisiert die IPSI keine nationalen Meisterschaften. Jede nationale Meisterschaft beginnt immer mit einer Bezirks-Meisterschaft. Die Bemühungen zur Entwicklung und Verbreitung von Kunst-Pencak Silat bestehen in der Durchführung von Festivals und Wettbewerben. In Indonesien wurde im Jahre 1982 ein nationaler Wettbewerb abgehalten. Um die Vorbereitungen effizienter durchführen zu können, werden solche Festspiele gleichzeitig mit der Meisterschaft im Sport-Pencak Silat abgehalten. In letzter Zeit gibt es Bemühungen, das Selbstverteidigung-Pencak Silat ebenfalls in Veranstaltungen vorzuführen. Anläßlich jeder nationalen Meisterschaft im Sport-Pencak Silat in Indonesien gibt es auch immer Diskussionen darüber, wie Pencak Silat intensiver entwickelt und verbreitet werden kann. Solche Strategiediskussionen werden ebenfalls im Munas (Musyawarah Nasional - Nationale Konferenz), die einmal alle vier Jahre einberufen wird, abgehalten. Andere Bemühungen in dieser Richtung umfassen die Weiterbildung von Trainern, Schiedsrichtern oder Juroren, die Erstellung von Wettbewerbsregeln und die Formulierung eines nationalen Standards für das Sport-Pencak Silat, die Bewertungskriterien für Kunst- und Selbstverteidigungswettbewerbe im Pencak Silat sowie Unterrichts- und Trainingsmethoden für Pencak Silat im allgemeinen. Es werden auch Pencak Silat-Meisterschaften auf internationalem Niveau ausgetragen. Die erste und zweite dieser Veranstaltungen wurden in den Jahren 1982 und 1984 in Jakarta ausgetragen, die dritte fand im Jahre 1986 in Wien statt, die vierte im Jahre 1987 in Kuala Lumpur, und die fünfte war im Jahre 1988 in Singapur. Bei allen Weltmeisterschaften fand gleichzeitig der Wettbewerb im Kunst-Pencak Silat statt. Weitere Meisterschaften fanden wie folgt statt: 1990 Den Haag 1992 Jakarta 1994 Hatyai (Thailand) 1997 Kuala Lumpur 2000 Brunei Darussalam 2002 Kuala Lumpur Heute wird Pencak Silat in vielen Ländern außer in Indonesien, Malaysia, Singapur, Brunei Darussalam (diese vier Länder können als Ursprungsländer von Pencak Silat betrachtet werden) betrieben und weiterentwickelt. In einigen asiatischen Ländern befindet sich die Entwicklung von Pencak Silat noch im Anfangsstadium, z.B. in Myanmar, Laos, Vietnam und den Philippinen. Diese Länder möchten am Pencak Silat Wettbewerb anläßlich der XVI SEA Games in Manila im Jahre 1991 teilnehmen; einige von ihnen haben Pencak Silat Trainer aus Indonesien angefordert. Gefahren für Pencak Silat Wenn Pencak Silat außerhalb der Ursprungsländer betrieben wird, so ist es meist nicht als Pencak Silat qualifiziert, im Sinne seiner Aufgabe zur Erfüllung der Identitätskriterien oder seiner Anwendungsprinzipien, die ethische, technische, ästhetische und sportliche Werte als Einheit verstehen. Unter den Pencak Silat-Begeisterten außerhalb der Ursprungsländer finden sich solche, die nur den körperlichen Aspekt von Pencak Silat studieren wollen und die wenig interessiert sind am Studium und der Aufnahme der philosophischen Werte, die Pencak Silat inspirieren, sowie an den kulturellen Werten, die Pencak Silat zugrunde liegen. Die Verbreitung des Wissens bezüglich der Identität und der Prinzipien von Pencak Silat, als grundlegende Regel für die Ausübung von Pencak Silat mit seinen ethischen, technischen, ästhetischen und sportlichen Werten, wurde bis jetzt noch nie im Speziellen durchgeführt. Anstrengungen in diese Richtung werden derzeit von IPSI unternommen, das wieder durch PERSILAT organisiert wird. Diejenigen Sportarten, die zwar Pencak Silat genannt werden, aber nicht mit den Pencak Silat in ihrer praktischen Form übereinstimmen, verlieren automatisch alle Pencak Silat Werte in ihrem wahren Sinn. Diese Tatsache wieder verschlechtert das Image und den Ruf von Pencak Silat, und darin liegt die Gefahr. Die zweite Bedrohung betrifft die Qualität Wettbewerbe des Sport-Pencak Silat, die nicht als ausreichend bezeichnet werden kann, ja sogar manchmal durch Streitigkeiten untergraben wird. Scharfe Kritik wird oft in dieser Hinsicht laut. Dies hat wahrscheinlich bereits den Ruf von Pencak Silat verschlechtert. Der Hauptgrund dafür ist der Umstand, daß die Prinzipien (Regeln) des Pencak Silat nicht tiefgehend absorbiert wurden und von den Teilnehmern an solchen Wettbewerben nicht voll angewandt werden. Die tiefgehende Aufnahme der Prinzipien (Regeln) des Pencak Silat muß sich auf das Verstehen der Identität von Pencak Silat mit all seinen Werten stützen. Andernfalls kann das Ziel eines Wettbewerbes auch nicht verstanden werden. Die Ziele eines Wettbewerbes sind, unter anderem, die Entwicklung und Bekanntmachung von Pencak Silat, die Bruderschaft und Einheit zu stärken, das Image von Pencak Silat zu stärken und die Sympathie und das Interesse für Pencak Silat national und international zu erwecken. Diese Ziele sollten die grundlegende Motivation der Teilnehmer bei einem Wettbewerb darstellen. Die Idee des Zentralausschusses der Indonesischen Pencak Silat Vereinigung ist es, die Qualität der Sport-Pencak Silat Wettbewerbe durch Anhebung der Anzahl und Verbesserung der Qualität der IPSI-Trainer zu verbessern, die aus Pencak Silat-Schulen kommen und dort deren Mitglieder trainieren, insbesondere die Mitglieder, die dann zu Meisterschaften geschickt werden. Nur pesilat oder Silat-Kämpfer, die von einem IPSI-Trainer unterrichtet wurden, sollen an einer vom IPSI organisierten Meisterschaft teilnehmen dürfen. In naher Zukunft soll dies durch PERSILAT auf internationaler Basis durchgesetzt werden. Eine weitere Idee ist die Schaffung eines neuen Wettbewerbssystems. Folgerung und Schlußwort Anhand obiger Analyse können die folgenden Schlußfolgerungen gezogen werden: 1. Pencak Silat leitet sich ab von und ist Teil der ethnischen Kultur des malaiischen Volkes und besitzt seine eigene Identität. 2. Aufgrund seiner philosophischen Werte kann Pencak Silat im wesentlichen als Substanz und Ausrüstung der mentalen und physischen Bildung zur Entwicklung eines integeren menschlichen Wesens mit hoher mentaler sowie physischer Qualität betrachtet werden. 3. Die Gefahren, die das Image von Pencak Silat bedrohen, müssen durch Verbreitung des Wissens über die Identität von Pencak Silat und durch Erhöhung der Anzahl von fähigen, ausgebildeten und professionellen Pencak Silat Trainern überwunden werden. Möge diese Analyse der Werte und der Entwicklung von Pencak Silat zur Erweiterung des Wissens über Pencak Silat für alle Interessierten von Nutzen sein.